Weiter zum Inhalt

Jetzt bewerben: Escape-Game 'Wo ist Papa?' für die Bildungsarbeit

Das Escape-Game " Wo ist Papa?" lädt zum gemeinsamen Rätseln rund um das Thema Väter-Leben ein. Um sich als Einrichtung, Institution oder Organisation aus Niedersachsen um die Ausrichtung einer Spielrunde zu bewerben sind noch geringfügig Kapazitäten vorhanden. Es gibt viele gute Gelegenheiten dafür: Elternabende in der Kita, als Teil eines Geburtsvorbereitungskurses oder in der Familien- und Erwachsenenbildung. Die qualifizierte Spielleitung wird vom Projektträger mannigfaltig e.V., Institut für Jungen- und Männerarbeit, vermittelt. Das Projekt wird vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert.

Das Spiel bietet viele Einsatzmöglichkeiten. Freie Gruppen in Einrichtungen und Vereinen können "Wo ist Papa?" für Väterabende nutzen, auch Gleichstellungsbeauftragte, Kitas und Andere können das Spiel für Fachkräfte anbieten und so neue Impulse in ihrer Arbeit für Väter und Familien setzen. Das Escape-Game wird in einem unverschlossenen Raum gespielt, das Ziel ist die Rätsellösung: Wo ist Papa? Wieso ist er verschwunden? Ist ihm etwas passiert? Ist ein Notfall eingetreten? Hat er seinem Leben eine Wendung gegeben? Viele kleine Aufgaben müssen erledigt und Hinweise gefunden und kombiniert werden.

Bei "Wo ist Papa?" steht zunächst der Spaß am gemeinsamen kreativen Prozess im Vordergrund. Nach dem Spiel findet ein Gespräch mit den Teilnehmer*innen zu Facetten des Vater-Seins oder zu Möglichkeiten der Arbeit mit Vätern statt.

Die Spieler*innen bringen ihr Wissen und ihre Erfahrungen zum Thema Vater-Sein ein und entdecken dabei viele neue Aspekte. Im Suchen nach den Wendungen im Escape-Game erlebt jede Person sich selbst, und neben Bestätigungen und neuen Informationen kann so manches Vater-Klischee als solches erkannt werden.

Durchführung und Kosten

"Wo ist Papa?" wird in Gruppen von 6 bis 12 erwachsenen Personen gespielt. Ein Durchlauf samt Gesprächsrunde dauert etwa drei Stunden.

Für die Durchführung des Escape-Games in ihren Räumen können sich Einrichtungen, Institutionen und Organisationen aus Niedersachsen bei mannigfaltig e.V. bewerben.

Pro Durchführung ist eine pauschale Kostenbeteiligung von 200 Euro an den Projektträger zu zahlen. Im Rahmen des Projektes werden die die Fahrtkosten, das Honorar und eventuelle Übernachtungskosten vom Projektträger übernommen.

Infos und Kontakt

mannigfaltig e.V.
Axel Hengst
T 0511 / 4582162
hengst@mannigfaltig.de

www.mannigfaltig.de