STARTSEITE | IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | SITEMAP

Familienreport 2017

Väterfreundliche Personalpolitik liegt im Trend und zahlt sich aus. Das ist eines der Themen im Familienreport 2017 des Bundesfamilienministeriums. Er informiert über Entwicklungen und Trends der letzten Jahre und stellt neue Erkenntnisse über das vor, was Eltern und Kinder in Deutschland heute bewegt.

Personalverantwortliche haben erkannt, dass für Väter flexiblere familienfreundliche Arbeitszeiten wichtiger geworden sind. Erwartet wird, dass zukünftig noch mehr Väter Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Anspruch nehmen möchten. Mit einer "väterfreundlichen Personalpolitik" verbinden die befragten Personalverantwortlichen dabei vor allem die Erwartung betriebswirtschaftlicher Vorteile, wie höhere Produktivität und eine höhere Attraktivität ihrer Unternehmen für männliche Fachkräfte. Tatsächlich zeigt sich, dass ein großer Anteil der Väter, die Zeitkonflikte zwischen Arbeit und Familienleben empfinden, einen Stellenwechsel planen. Väterfreundliche Personalpolitik zahlt sich demnach für Unternehmen aus.

Der Familienreport 2017 stellt die Lebenslagen und Einstellungen von Familien in Deutschland und die Maßnahmen, mit denen Familienpolitik sie unterstützt, umfassend dar. Neben aktuellen statistischen Daten zum Zusammenleben wird die wirtschaftliche Situation von Familien und deren Bedeutung für das Aufwachsen von Kindern beleuchtet. In den aktuellen Erkenntnissen spiegeln sich die Wünsche und Bedürfnisse von Eltern und Kindern ebenso wie der wachsende Trend zu mehr Partnerschaftlichkeit. Darüber hinaus wird die wichtige Rolle der Unternehmen deutlich, die diese bei einer guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf spielen.

Der Familienreport befasst sich mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung für Familien sowie mit den Studien über gesamtwirtschaftliche Renditen von Investitionen in Betreuungsinfrastruktur. Im letzten Kapitel "Sicht der Bevölkerung" stehen Wünsche der Menschen im Mittelpunkt, die aus aktuellen demoskopischen Studien hervorgehen - einschließlich der damit verbundenen Erwartungen an die Politik.

Zurück...