STARTSEITE | IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | SITEMAP

Projekt 'Papa spielt mit!'

2013_Papa-spielt-mit_08Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt hat die erste Auflage der Plakate und Postkarten aus dem Projekt "Papa spielt mit" in Hannover in Empfang genommen. "Es ist mir sehr wichtig, die gesellschaftliche Debatte zu mehr Partnerschaftlichkeit in der Familie in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Deshalb möchten wir mit den Plakaten und Postkarten die Väter als wichtige Familienmitglieder ins Bild rücken", sagte Cornelia Rundt. "Die Antwort auf die Frage, was einen guten Vater ausmacht, ist heute eine andere als vor zehn Jahren. Väter sind längst nicht mehr Wochenendväter und Ernährer. Für die meisten ist es heute ebenso wichtig, auch in der Woche Zeit mit der Familie zu verbringen. Väter wollen aktive Väter sein. Sie wollen spielen, leben und erleben und sind dafür immer häufiger bereit, den Aufwand für die berufliche Karriere an diese Ziele anzupassen."

Die Wirklichkeit allerdings hinkt den Wünschen vieler Väter nach mehr Zeit für die Familie und denen der Mütter mehr arbeiten zu können deutlich hinterher. So nehmen nach wie vor nur 7 % aller Väter, die Elterngeld beziehen, dies für einen Zeitraum von zwölf Monaten in Anspruch. Nur etwas mehr als ein Viertel aller Väter beziehen Elterngeld für den Mindestzeitraum von zwei Monaten. Auch sind über 90 % der Väter erwerbstätig, hingegen nur 57 % der Mütter.

"Papa spielt mit" ist ein Aktions-, Bild- und Informationsprojekt.

2013_Papa-spielt-mit_Rueckseite-01Im Aktionsteil wurden in den vergangenen Monaten Väternachmittage in einer Krabbelgruppe, einer Kindertagesstätte und einer Grundschule veranstaltet. Neben tollen Erlebnissen und Eindrücken für die Väter und ihre Kinder entstanden zahlreiche Fotos mit Vätern und Kindern in Aktion. Ausgewählte Bilder sind nun auf dem Plakat und den acht verschiedenen Postkarten abgedruckt. Auf den Rückseiten der Postkarten sind Beschreibungen der Spiele und weitere Spielanregungen zu finden.

Familien und Menschen, die mit Familien arbeiten, sollen so zum Nachmachen motiviert werden. Aber vor allem sollen die Bilder anregen, über die Wünsche und Pläne von Familien und die Aufteilung der Familienarbeit ins Gespräch zu kommen. Erste Plakate und Postkarten wurden auf dem Tag der Niedersachsen 2013 verteilt.

Das Projekt wurde mit Mitteln des Niedersächsischen Sozialministeriums mit einem Betrag in Höhe von rund 24.000 Euro gefördert.

Zurück...

1 von 4