Vätertalks in Niedersachsen

LJS_Elterntalk-Niedersachen_Familie vor dem FernseherEltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken ist das Ziel des Projekts Elterntalk Niedersachsen. Auf Initiative der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) treffen sich regelmäßig Eltern in privater Runde zum moderierten Austausch über Erziehungsfragen. Väter sind für das Angebot zum Austausch über Erziehungsthemen eher zu gewinnen, wenn die Gespräche von männlichen Moderatoren begleitet werden. Derzeit gibt es niedersachsenweit vier Elterntalk-Moderatoren. Zwei von ihnen richten sich mit Vätertalks speziell an Männer. Im Jahr 2018 fanden insgesamt 33 Vätertalks statt. Mehr …

Projekt Väterlotsen erfolgreich gestartet

Region-Hannover-Vaeterlotsen_22-01-19_Austausch1_150pxDas Projekt Väterlotsen in der Region Hannover ist erfolgreich gestartet: Unter dem Motto "Helden gesucht!" hatte das Koordinierungszentrum Frühe Hilfen - Frühe Chancen der Region Hannover interessierte Väter und Fachkräfte der Familienarbeit zu einem Informationsabend mit Beteiligungsworkshop eingeladen. Die Teilnehmenden kamen über viele Themen, die Väter bewegen, ins Gespräch. Erste Projektideen wurden als Anregungen für zukünftige Väterlotsen gesammelt. Mehr …

Interkulturelle Familienfreizeiten: AGF sucht Kooperationspartner

AGFDie Arbeitsgemeinschaft der Familienverbände Niedersachsen (AGF) hat in den vergangenen beiden Jahren interkulturelle Familienfreizeiten organisiert und ist damit auf ausgesprochen positive Resonanz gestoßen. Auch erfreulich viele Väter nahmen an dem Angebot teil und nutzten die Gelegenheit, mit anderen Familien in Kontakt zu kommen. Die Nachfrage nach ähnlichen Angeboten ist groß, deshalb sucht die AGF Kooperationspartner, die als Bildungsträger ebenfalls interkulturelle Familienfreizeiten organisieren wollen, und berät diese gern bei der Organisation und Durchführung eines solchen Angebotes. Kontakt: Christine Volland, Telefon (0511) 36 04 110, Geschaeftsstelle@agf-niedersachsen.de, www.agf-nds.de.

Familiengesundheitstage bieten geschützte Räume für Väter und heranwachsende Söhne

Die Interkulturellen Familiengesundheitstage des Projektes your Health - your Rights der Aidshilfe Niedersachsen (AHN) haben ein besonderes Konzept: Die gesamte Familie wird eingeladen, im Programmverlauf nehmen die Familienmitglieder dann an unterschiedlichen Angeboten teil. So entstehen geschützte Räume auch für Väter und ihre heranwachsenden Söhne. Das Niedersächsische Sozialministerium fördert your Health - your Rights mit dem Ziel, das Veranstaltungsformat in der kommunalen Gesundheits-, Präventions- und Flüchtlingsarbeit zu verankern. Mehr …

Handreichung: Gut ankommen in Niedersachsen!

Gut-ankommen-Handbuch_CoverAuf 90 Seiten hat das Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. (ism) die Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Begleitung und die Erfahrungen aus dem Landesprogramm "Gut ankommen in Niedersachsen!" veröffentlicht. Die Handreichung zur Evaluation gibt über den Bericht und die Vorstellung der Projekte hinaus Hinweise auf die (zukünftige) Ausgestaltung der Arbeit mit Familien mit Fluchthintergrund, zu Gelingensbedingungen und Entwicklungsbedarfen und spricht Empfehlungen aus. Sie steht ab sofort als PDF-Datei zum Download zur Verfügung und kann auch als Druckversion bestellt werden bei Beate Helmke (beate.helmke@ms.niedersachsen.de).

Projekt und Studie: Geflüchtete Männer in Deutschland

Gefluechtete-MaennerDas Bundesforum Männer -Interessenverband für Jungen, Männer & Väter e.V. fordert männlichkeitssensible Flüchtlingsarbeit, um den Potenzialen und Bedürfnissen von geflüchteten Männern und Jungen besser gerecht werden zu können. Seit 2016 realisiert das Bundesforum Männer das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Projekt "Flucht, Migration, Integration - Geschlechterreflektierte Arbeit mit männlichen Flüchtlingen". Mehr …

Väterforschung und Väterarbeit in der Migrationsgesellschaft

Vaeterforschung-in-der-MigrationsgesellschaftAutor Michael Tunç präsentiert aktuelle Begriffe, Ansätze und Ergebnisse der Männlichkeits- und Väterlichkeitsforschung mit dem Ziel, Prozesse des Zusammenwirkens der Differenzlinien Geschlecht, Ethnizität und Klasse bei ethnisch minorisierten Vätern/Vätern of Color (PoC) zu rekonstruieren. Für emanzipative Entwicklungen arbeitet er den Begriff der "progressiven Männlichkeit" aus. Mehr …

Irgendwie Hier! Flucht – Migration – Männlichkeiten

Irgendwie-HierDas Projekt "Irgendwie Hier! Flucht - Migration – Männlichkeiten" der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in Nordrhein-Westfalen e.V. stellt mit einem geschlechterreflektierten Ansatz im Kontext von Flucht und Migration die Ressourcen männlicher Jugendlicher in den Vordergrund. Eine Dokumentationsbroschüre gibt Einblick in die Projektstruktur und stellt Praxisbeispiele vor. Mehr …

Interkulturelles Projekt in Hannover: Nachbarväter

Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften e.V. in Hannover bietet ein neues Projekt für Männer und Väter ab 18 Jahren an. In der Gruppe "Nachbarväter - die bunte Männergruppe" sollen sich einmal im Monat Menschen treffen, um gemeinsam zu lachen, zu lernen und Netzwerke zu bilden. Mehr …

Tipps und Infos für Alleinerziehende in arabischer Sprache mit Übersetzung

Alleinerziehend-Tipps+Informationen_Arabisch_CoverDer Verband alleinerziehender Mütter und Väter e.V. (VAMV) hat die Broschüre "Alleinerziehend – Tipps und Informationen" für Eltern erstmals als Sonderausgabe in arabischer Sprache aufgelegt. Für Fachkräfte in der Beratung steht diese Sonderausgabe auch in Deutsch als Online-Broschüre zur Verfügung. Außerdem wurden sowohl die deutschsprachige als auch die englische Version des Leitfadens für in Trennung befindliche Eltern aktualisiert. Mehr …

Interkulturelle Haltung in der Beratungsarbeit mit Vätern

Das Interkulturelle Väterbüro Wolfsburg möchte Väter aller Kulturkreise für mehr Verantwortung in der Erziehung und Bildung ihrer Kinder gewinnen. Die Angebote und Aktivitäten orientieren sich speziell an den Anliegen und Interessen der Väter. Grundlage einer offenen und wertschätzenden Atmosphäre in der Beratungsarbeit ist die interkulturelle Kompetenz der Beratenden. Mehr …

Religiöse Sozialisation in muslimischen Familien

Welche Erziehungsziele verbinden muslimische Eltern mit religiöser Erziehung im familiären Rahmen und wie vermitteln sie diese? Welche Rolle und welchen Stellenwert nehmen dabei Sozialisationsinstanzen wie Moscheen oder ähnliche Bildungseinrichtungen, Schulen oder Kindertagesstätten, die Peers, Medien und Gesellschaft für die religiöse Sozialisation ein? Welche fördernden oder hemmenden Effekte gehen von ihnen aus? In einer vergleichenden sozialwissenschaftlichen Untersuchung leistet Ayse Uygun-Altunbas einen Beitrag zur Erforschung eines bislang wenig beachteten Themenfeldes. Mehr dazu im Niedersächsischen Familienportal www.familien-in-niedersachsen.de

Väter und Erziehung: LJS-Fachtagung zur interkulturellen Väterarbeit

LJS-Fachtag-Wann-erziehen-Vaeter-14-06-16_Simone-ZanjaniBei der Fachtagung "Wann erziehen Väter?" der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) stand die Bedeutung aktiver Vaterschaft für die Kindererziehung im Mittelpunkt. Wie kann insbesondere interkulturelle Väterarbeit aufgebaut und weiterentwickelt werden, um eine enge-Vater-Kind-Bindung zu fördern? Mehr als 60 Fachkräfte aus Familien- und Kinderservicebüros, Kitas, Verbänden, Familienbildungseinrichtungen und Jugendämtern nahmen an der Tagung in Hannover teil. Mehr …

Broschüre zur kultursensiblen Väterarbeit

Papa-und-ich-Interkulturelle-VaeterarbeitVier Väter aus unterschiedlichen Herkunftsländern haben bei regelmäßigen Treffen in der Ev. Familien-Bildungsstätte Delmenhorst Kriterien für eine gelingende Väterarbeit für Männer mit Migrationserfahrung erarbeitet. Das Ergebnis der viermonatigen Arbeit ist eine informative Broschüre mit Handlungsempfehlungen zur kultursensiblen Väterarbeit. Sie entstand in Kooperation mit der Volkshochschule Delmenhorst gGmbH und wurde vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert. Mehr …

Väter in interkulturellen Familien

Vaeter-in-interkulturellen-FamilienVäter mit Migrationsgeschichte müssen sich mit Vorurteilen, Verallgemeinerungen und Diskriminierungen auseinandersetzen, die auf stereotypen Zuweisungen basieren. Ihre spezifischen Problemlagen werden wenig wahrgenommen, ebenso wie ihre individuellen Ressourcen und Anpassungsleistungen. Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften stellt Erfahrungen aus der Beratungspraxis und Ansätze der sozialen Arbeit mit migrantischen Vätern im Projekt "Stark für Kinder – Väter in interkulturellen Familien" vor. Mehr …

Aktionen und Termine

ViN-Kalender_Ausschnitt

In unserem Terminkalender finden Sie Aktionen und Angebote für Väter mit Kindern sowie Seminare und Fortbildungen für alle, die an Väterarbeit interessiert sind.

Newsletter

Das niedersächsische Väterportal www.vaeter-in-niedersachsen.de informiert mit einem Newsletter über aktuelle Meldungen, Termine und Tipps rund um den Väteralltag. Der kostenfreie Newsletter wendet sich an aktive Väter, Fachkräfte der Väterarbeit und alle anderen Interessierten. Er informiert regelmäßig über die Arbeit des Landesarbeitsforums "Aktive Vaterrolle" und über die Netzwerkarbeit für Väter. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Nachbarväter - Interkulturelle Männergruppe

Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften e.V. in Hannover bietet ein Projekt für Männer und Väter mit und ohne Migrationshintergrund an. In der Gruppe werden einmal im Monat u.a. Teilhabe, Partnerschaft und Beruf Thema sein. Mehr …

Interkulturelles Väterbüro Wolfsburg

Das Interkulturelle Väterbüro der Stadt Wolfsburg bietet eine regelmäßige offene Sprechstunde an. Die Mitarbeiter stehen unter anderem für die Erstberatung zu Themen wie Trennung/ Scheidung sowie Sorge- und Umgangsrecht zur Verfügung. Mehr …