STARTSEITE | IMPRESSUM / DATENSCHUTZ | SITEMAP

Unbezahlbar und freiwillig: Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2017 - Bewerbungen noch bis Ende Juli

Niedersachsenpreis-für-BürgerengagementBereits zum 14. Mal loben die Sparkassen in Niedersachsen, VGH Versicherungen und die Niedersächsische Landesregierung den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement aus. Noch bis zum 31. Juli 2017 können sich ehrenamtlich Aktive - Einzelpersonen, Vereinigungen, Initiativen oder Selbsthilfegruppen - aus allen Bereichen des bürgerschaftlichen Engagements dafür bewerben oder vorgeschlagen werden. (23.06.17) Mehr ...

Mehr Sicherheit und Unterstützung für schutzbedürftige Flüchtlinge

Mindeststandards-zum-Schutz-von-geflüchteten-Menschen-in-Flüchtlingsunterkünften_CoverZum Weltflüchtlingstag am 20. Juni haben das Bundesfamilienministerium und UNICEF überarbeitete und erweiterte Mindeststandards zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften herausgegeben. Die Neuauflage enthält erstmals auch Leitlinien zum Schutz von Geflüchteten mit Behinderungen und LSBTIQ-Geflüchteten. Erarbeitet wurde sie mit der fachlichen Beteiligung unterschiedlicher Partner. (22.06.17) Mehr ...

HSBN 2017: Sozialministerin Cornelia Rundt fordert Einführung einer Kindergrundsicherung

HSBN-2017Das Niedersächsische Sozialministerium hat die 8. Ausgabe des Berichts zur Handlungsorientierten Sozialberichterstattung Niedersachsen (HSBN) vorgelegt. Diese richtet den Blick insbesondere auf die Entwicklung der Armutsgefährdung in Niedersachsen, hier vor allem bei Kindern und Jugendlichen. Es zeigt sich: Erwerbslose sind mit 58,5 Prozent am häufigsten arm, dicht gefolgt von Alleinerziehenden (46,6 Prozent) und Personen mit einem niedrigen Qualifikationsniveau (41,6 Prozent). Jedes fünfte Kind in Niedersachsen ist demnach von Armut und damit von sozialer Ausgrenzung bedroht. Sozialministerin Cornelia Rundt betonte in diesem Zusammenhang noch einmal die Bedeutung der Einführung einer Kindergrundsicherung. (21.06.17) Mehr ...

Zeugnisangst vor den Sommerferien: Kinder- und Jugendtelefon hilft

Schlechte Noten, Versetzung in Gefahr? Nur noch wenige Tage bis für Niedersachsens Schüler endlich die langersehnten Sommerferien beginnen. Aber nicht alle können dem letzten Schultag gelassen entgegensehen. Alle Mädchen und Jungen, die sich nicht trauen, zuhause über ihren Kummer zu sprechen, finden am Kinder- und Jugendtelefon Rat und Hilfe, anonym und kostenlos. (20.06.17) Mehr ...

Umfrage der Karl Kübel Stiftung zu Familienzentren

Die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie führt zusammen mit dem Bundesverband der Familienzentren e.V. eine Online-Befragung zum Thema "Familienzentren an den Schnittstellen von Bildung, Gesundheit und sozialräumlichem Wohlbefinden" durch. Die Ergebnisse der Befragung sollen in die Vorbereitung des 6. Fachtages des Bundesverbandes am 23.11.2017 in Stendal einfließen. Die Umfrage wendet sich an Fachkräfte, die in Familienzentren arbeiten oder deren Einrichtungen sich zu Familienzentren weiterentwickeln wollen: Link zur Umfrage. Weitere Informationen und Anmeldung zur Fachtagung unter www.kkstiftung.de (19.06.17)

Lokale Bündnisse für Familie: Kommunale Familienzeitpolitik und familienfreundlicher Standort stehen im Mittelpunkt der Aktivitäten

Lokale-Buendnisse-fuer-Familie_LogoMehr als 600 Lokale Bündnisse für Familie sind bundesweit aktiv, um vor Ort Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen. Als aktuelles Top-Thema stehen "Kommunale Familienzeitpolitik und familienfreundlicher Standort" im Mittelpunkt der Aktivitäten, wie die jährliche Befragung der Lokalen Bündnisse ergab. (16.06.17) Mehr ...

Ferienfreizeiten für alle Kinder

DJH-Ferienaktion-2017_Sozialministerin-Rundt-als-GlücksfeeEin paar unbeschwerte Tage in den Sommerferien genießen - das sollte für alle Kinder eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Aber nicht alle Familien können sich einen Urlaub leisten. Um auch Kindern aus sozial benachteiligten oder einkommensschwachen Familien Ferienerlebnisse zu ermöglichen, gibt es in Niedersachsen und auch bundesweit verschiedene Initiativen - u.a. die gemeinsame Aktion vom Deutschen Jugendherbergswerk Landesverband Hannover und der Landesstiftung Familie in Not oder die Kinderreisen der Deutschen Fernsehlotterie. (15.06.17) Mehr ...

Kinderschutzportal Niedersachsen und Worte helfen Frauen auf dem 22. Deutschen Präventionstag Hannover

Am 19. und 20. Juni findet in Hannover (Hannover Congress Centrum - HCC) der 22. Deutsche Präventionstag statt. Das diesjährige Schwerpunktthema lautet "Prävention & Integration". Gastgebende Veranstaltungspartner sind das Land Niedersachsen, die Landeshauptstadt Hannover und der Landespräventionsrat Niedersachsen (LPR). Die Schirmherrschaft hat Ministerpräsident Stephan Weil übernommen. Auch das Kinderschutzportal des Landes Niedersachsen und das Projekt "Worte helfen Frauen" für Flüchtlingsfrauen werden vertreten sein: besuchen Sie uns am Stand 1021a im Ausstellungsbereich und am Infomobil Stand 4006! (14.06.17) Mehr ...

Niedersachsen: Förderrichtlinie Qualität in Kindertagesstätten (QuiK) geht an den Start

Die niedersächsischen Kommunen erhalten in den kommenden Jahren rund 300 Millionen Euro, um die Kindertagesstätten im Land besser mit Personal auszustatten. Insbesondere Einrichtungen mit einer hohen Zahl an Kindern, die aufgrund ihrer Herkunft kein oder nur wenig Deutsch können, sollen personelle Verstärkung erhalten und so bei der Integration und Sprachförderung unterstützt werden. Möglich wird das über die "Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Verbesserung der Qualität in Kindertagesstätten" (QuiK), die rückwirkend zum 1. Januar 2017 in Kraft tritt. (14.06.17) Mehr ...

IdeenExpo 2017: Mach doch einfach!

ideenexpo_2017Unter dem Motto "Mach doch einfach!" fand die IdeenExpo 2017 vom 10. bis 18. Juni auf dem Messegelände Hannover statt. Die IdeenExpo will Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften und Technik begeistern und informiert über Berufsperspektiven, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. Anhand hunderter Mitmach-Exponate und spannender Experimente werden naturwissenschaftlich-technische Anwendungsbeispiele vorgestellt. Die Veranstaltung bietet auch eine Plattform für den Kontakt zu Unternehmen, Verbänden, Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Auf dem Programm standen Führungen, Workshops, Shows und Diskussionen. Im Club Zukunft gab es Unterstützung für die Berufswahl. Alle Infos unter www.ideenexpo.de (13.06.17)

help and hope-Förderpreis 2017: Engagement für Frühe Hilfen

help+hope-Stiftung_LogoBereits zum sechsten Mal schreibt die Stiftung help and hope, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzt, bundesweit einen mit 10.000 Euro dotierten Förderpreis aus. In diesem Jahr können sich gemeinnützige Organisation bewerben, die im Bereich Frühe Hilfen ein Angebot vorhalten, sich also an Familien mit Kindern im Alter von null bis drei Lebensjahren wenden. Bewerbungsende ist der 15. August 2017. Alle Informationen sowie Download des Bewerbungsformulars unter www.helpandhope-stiftung.com. (12.06.17)

BLIKK Studie 2017: Übermäßiger Medienkonsum gefährdet Gesundheit von Kindern und Jugendlichen

Die BLIKK-Medienstudie zeigt, welche gesundheitlichen Risiken übermäßiger Medienkonsum für Kinder birgt. Diese reichen von Fütter- und Einschlafstörungen bei Babys über Sprachentwicklungsstörungen bei Kleinkindern bis zu Konzentrationsstörungen im Grundschulalter. Wenn der Medienkonsum bei Kindern oder Eltern auffallend hoch ist, stellen Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte weit überdurchschnittlich entsprechende Auffälligkeiten fest. (09.06.17) Mehr ...

Kindersicherheitstag 2017: Für Kinder nur das Beste!

Mehr-Sicherheit-für-Kinder_BAG_LogoDer Kindersicherheitstag 2017 steht unter dem Motto "Für Kinder nur das Beste!" – als Appell an die Verantwortlichen, die Einfuhr von Kinderspielzeug und anderen Produkten für Kinder strenger zu überwachen. Das entbindet allerdings weder Eltern noch Großeltern von ihrer Verantwortung. Anlässlich des Aktionstages am 10. Juni gibt die BAG Mehr Sicherheit für Kinder zusammen mit dem TÜV Rheinland einen Flyer für Eltern heraus als Merkzettel für den sicheren Spielzeugeinkauf. (09.06.17) Mehr ...