LJS-Seminar zur Väterarbeit

Landesstelle-Jugendschutz-NdsWas spricht Väter an? Welchen Beratungsbedarf haben sie? Welche Angebote bringen Väter miteinander ins Gespräch über Erziehungsthemen und ihr Selbstverständnis? Gibt es "Strickmuster" für die Väterarbeit? Mit diesen Fragen befassten sich Fachkräfte aus der Familien- und Bildungsarbeit bei einem Seminar der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) in Hannover. Mehr …

Arbeitstagung zur zukünftigen Väterarbeit in Niedersachsen

Arbeitstagung-Handlungskonzept_Heuer_MS-06-09-16Die Niedersächsische Landesregierung verfolgt das Ziel, die Rolle der Väter in der Erziehung zu stärken und so insbesondere in der Arbeitswelt für mehr gesellschaftliche Akzeptanz zu sorgen. Zur Entwicklung von Ideen und Perspektiven der Väterarbeit hatte daher das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung in Kooperation mit dem Landesarbeitsforum "Aktive Vaterrolle" zu einer Arbeitstagung eingeladen. Fachkräfte von Institutionen, Verbänden und freien Trägern aus den Bereichen Familienbildung, Kinder- und Jugendhilfe und Forschung kamen in Hannover zusammen, um Umsetzungsvorschläge für eine aktive Väterpolitik in Niedersachsen zu entwerfen. Mehr …

Handreichung: Angebote für Väter von Kindern mit Behinderung planen

Das-ist-mal-was-NeuesAn der Bildungs- und Erholungsstätte Langau e. V. wurde das vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration geförderte Projekt "Arbeit mit Vätern von Kindern mit Behinderung" (2012–2016) durchgeführt. Aufbauend auf den langjährigen Erfahrungen mit Familien und Vätern von Kindern mit Behinderung wurde die Väterarbeit weiterentwickelt und dezentralisiert. Gemeinsam mit kooperierenden Einrichtungen wurden spezielle Angebote entwickelt und durchgeführt. Mehr …

Väter, Männer und kindliche Entwicklung

Vaeter-Maenner-und-kindliche-EntwicklungAls Lehrbuch für Psychotherapie und Beratung angelegt, spannt das Buch einen weiten Bogen von der Betrachtung der Vaterschaft im gesellschaftlichen Wandel bis hin zu kulturellen Einflüssen auf Vaterschaft und die Auswirkungen psychischer Erkrankungen von Vätern auf das Wohlbefinden ihrer Kinder. Die Entwicklungspsychologin Prof. Dr. Inge Seiffgen-Krenke stellt dar, wie sich die Beziehungen von Vätern zu ihren Kindern und zu den Partnerinnen verändert haben und welche Konsequenzen sich daraus für Therapie und Beratung ergeben. Mehr …

Die Arbeit mit Vätern und Großvätern im DRK

Grundlagen-Vaeter-und-Großvaeterarbeit-DRKDas Deutsche Rote Kreuz (DRK) hat einen praxisorientierten Leitfaden zu den Grundsätzen der Väter- und Großväterarbeit herausgegeben. Sie soll Väter und Großväter in ihren Kompetenzen und in ihrer Rolle in der Familie fördern, vor allem unter dem Aspekt der Gleichstellung und Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Bildungs-, Beratungs- und Trainings- bzw. Coaching-Angebote dienen der Stärkung des väterlichen und großväterlichen Engagements in Familien. Mehr …

Väterarbeit und Jungen in der Frühpädagogik

Jungen-in-der-FruehpaedagogikDie Zeitschrift frühe Kindheit 04/2016 greift das Thema "Jungen in der Frühpädagogik" auf. Die Beiträge verbinden den Blick auf die Jungen mit der Frage, in welcher Rolle sich Väter sehen und wie sie erfolgreich in die Elternarbeit der Kita eingebunden werden können. Eine geschlechtersensible Pädagogik und Elternarbeit, so zeigt sich, bietet Jungen die Chance, eigene Vorlieben und Interessen ungestört von Rollenzuschreibungen zu entfalten und erweitert so ihre Verhaltensoptionen. Mehr …

Väter und Erziehung: LJS-Fachtagung zur interkulturellen Väterarbeit

LJS-Fachtag-Wann-erziehen-Vaeter-14-06-16_Simone-ZanjaniBei der Fachtagung "Wann erziehen Väter?" der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) stand die Bedeutung aktiver Vaterschaft für die Kindererziehung im Mittelpunkt. Wie kann insbesondere interkulturelle Väterarbeit aufgebaut und weiterentwickelt werden, um eine enge-Vater-Kind-Bindung zu fördern? Mehr als 60 Fachkräfte aus Familien- und Kinderservicebüros, Kitas, Verbänden, Familienbildungseinrichtungen und Jugendämtern nahmen an der Tagung in Hannover teil. Mehr …

Väter im Kontext Früher Hilfen

Nationales-Zentrum-Fruehe-HilfenMittlerweile sind Frühe Hilfen bundesweit erfolgreich etabliert und ergänzen die vielfältigen Unterstützungsangebote vor Ort. Zu den Themen, die aktuell noch nicht genügend berücksichtigt werden, gehört jedoch die Rolle der Väter. Daher hatte das Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Praxis ins Deutsche Jugendinstitut (DJI) im Jahr 2015 nach München eingeladen, um dieses Thema bei einem Expertenworkshop zu bearbeiten. Die Dokumentation der Beiträge wurde veröffentlicht. Mehr …

Rahmenplan geschlechtergerechtes Niedersachsen: Väterarbeit als wichtiges Element

Die Niedersächsische Landesregierung hat den "Rahmenplan geschlechtergerechtes Niedersachsen" vorgelegt. Die Ministerien und die Staatskanzlei haben ausgewählte politische Vorhaben auf Geschlechtergerechtigkeit geprüft, die Ergebnisse zusammengefasst und konkrete Verbesserungsmöglichkeiten aufgelistet. Die gleichstarke Verantwortung von Vätern für die Erziehung von Kindern zu erreichen, gehört zu den hervorgehobenen Zielsetzungen des Rahmenplans. www.stk.niedersachsen.de

Vielfältige Väterarbeit in Kindertagesstätten

Vielfaeltige-Vaeterarbeit-in-KitasVäter sind meist weniger präsent in Kindertagesstätten als Mütter. Das hängt zum Teil mit der praktizierten Arbeitsteilung und Rollenzuschreibungen innerhalb der Familien zusammen. Väter fühlen sich jedoch auch durch die Kita-Elternarbeit häufig nicht angesprochen oder eher unwohl oder fehl am Platze. Wie Väter als gleichberechtigte Erziehungspartner in die Kitas geholt und in deren Alltag eingebunden werden können, war die Leitfrage der ESF-Modellprojekte "MEHR Männer in Kitas". Sie entwickelten Ideen und Methoden, um Väter zu aktivieren und in Aktionen mit ihren Kindern einzubinden. Die Ergebnisse des Projekts wurden in einer Handreichung veröffentlicht. Mehr …

Handbuch Väterarbeit in Niedersachsen

Handbuch-Vaeterarbeit-in-NdsFür Fachkräfte in der Väterarbeit und für an Väterarbeit Interessierte hat das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration das Handbuch "Väterarbeit in Niedersachsen" in zwei Bänden herausgegeben. Die Publikationen stellen Möglichkeiten und Ansätze der Familienbildung mit Vätern vor und dokumentieren Veränderungsprozesse und Perspektiven. Mehr …

Vaterkompetenz aus der Perspektive von Vätern

Vaterkompetenz-aus-der-Perspektive-von-VaeternDie Lebenswirklichkeit von Vätern aus stigmatisierten und strukturell belasteten Stadtteilen stellt einen wichtigen Ansatz für die frühpädagogische Forschung und die Fragen nach kindlichen Bildungsprozessen dar. Die Ergebnisse einer Studie in Halle (Saale) verdeutlichen anhand von Fallbeispielen, was "Vaterkompetenz" in diesem Umfeld ausmacht. Die interviewten Väter beschreiben in der Studie anhand vieler Beispiele, wie Vaterkompetenz individuell immer wieder neu generiert und bewiesen wird. Spontan und pragmatisch wird sie in fordernden Situationen entwickelt. Mehr …

Neue Männer - muss das sein?

Neue-Maenner-muss-das-seinHat die Forderung nach mehr Geschlechtergerechtigkeit zu Benachteiligungen und Orientierungsproblemen von Männern und Jungen geführt? Prof. Matthias Franz und André Karger haben im Sammelband "Neue Männer - muss das sein?" Beiträge aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen zusammengetragen, die sich mit einer defizitorientierten gesellschaftlichen Sicht auf Männer auseinandersetzen. Das Buch stellt Problemlagen und Risiken männlicher Lebensentwürfe dar und entwickelt Perspektiven für ein neues Männerbild mit veränderten Rollen- und Identitätsentwürfen. Mehr …

Das Väterexpertennetz Deutschland VEND-eV

Das Väterexpertennetz Deutschland VEND-eV ist ein bundesweites Netzwerk. Es besteht aus Experten, die sich in der Praxis von Familienbildung, Beratung, Betrieben und Erziehungseinrichtungen wie auch in Forschung, Rechtssprechung und Kultur beruflich mit Vätern beschäftigen. Sie wollen durch gemeinsames Handeln die Rahmenbedingungen für aktive Vaterschaft in Deutschland verbessern. Mehr …

Plakatausstellung

Bundesweit kann die Plakatausstellung "Neue Väter" der "Hessenstiftung - Familie hat Zukunft" ausgeliehen und auf Veranstaltungen, Tagungen und öffentlichen Räumen ausgestellt werden. Sie soll für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf von Vätern werben und die Öffentlichkeit über das Thema informieren. Gestaltet wurden die Plakate von Nachwuchsgrafikerinnen und Nachwuchsgrafikern aus hessischen Schulen, Berufsschulen und Hochschulen. Mehr …

Vaterwerden und Vatersein heute

Vaterwerden-und-Vatersein-heuteWas bedeutet der Wandel der Vaterrolle? Welche Auswirkungen hat dies auf das Familienleben, auf die Beziehungen zwischen den Geschlechtern? Und hat der Wandel der Vaterrolle auch einen Umbruch der traditionell männlichen orientierten Arbeitswelt zur Folge? Diese und weitere Fragestellungen beantworten die Expertinnen und Experten im Band "Vaterwerden und Vatersein heute" der Bertelsmann Stiftung und geben Hinweise zur praktischen Väterarbeit. Mehr …

Null Bock auf Familie?

Null-Bock-auf-FamilieIm Auftrag der Bertelsmann Stiftung hat das Deutsche Jugendinstitut (DJI) eine Studie "Wege in die Vaterschaft: Vaterschaftskonzepte junger Männer" erstellt. Danach wollen mehr als neun von zehn kinderlosen jungen Männern Kinder - 2,12 durchschnittlich, um genau zu sein. Allerdings können sie diesen Kinderwunsch erst später realisieren als sie es sich vorstellen. Diese und weitere Ergebnisse der Studie sowie Handlungsempfehlungen stellt die Publikation "Null Bock auf Familie?" vor. Mehr …

Auf einen Blick: Frühe Hilfen in Niedersachsen

gut-aufwachsen_LogoUnter www.gut-aufwachsen.de bringt die Niedersächsische Landesregierung mit einer Internet-Datenbank interessierte Eltern und Anbieter früher Hilfen zusammen. Eltern und Familien können sich damit per Mausklick einen unkomplizierten, umfassenden Überblick über die vielfältigen Angebote früher Hilfen in ihrer Nähe verschaffen. Auch Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe profitieren davon: Sie können die Informationen über bestehende Angebote direkt in ihre alltägliche Arbeit einbringen.