Leitfaden zur internationalen Familienmediation

Familienkonflikte-bewaeltigenDer Internationale Sozialdienst (ISD) im Deutschen Verein erhält zahlreiche Beratungsanfragen, in denen es um internationale Kindschaftskonflikte geht. Aus diesem Grund hat der ISD den vom Gesamtverband International Social Service entwickelten Leitfaden "Familienkonflikte bewältigen" in deutscher Übersetzung herausgegeben.

Der Leitfaden informiert über die Möglichkeiten aber auch Grenzen der Mediation in grenzüberschreitenden Kindschaftskonflikten. Interessierten und betroffenen Personen wird ein erster Einblick in das internationale Mediationsverfahren gegeben. Beschrieben wird, wann und für welche Konflikte die internationale Familienmediation genutzt werden kann und welche Vorteile das Verfahren hat.

Ungeachtet ihrer Herkunft, Religion und Zusammensetzung richtet sich der Leitfaden an Familien auf der ganzen Welt, die Konflikte mit internationalem Bezug durchleben oder durchlebt haben. Das Hauptaugenmerk der internationalen Familienmediation liegt immer auf den Interessen der Kinder. Der Leitfaden informiert über die rechtliche Frage, wann ein Umzug oder das Verbringen eines Kindes in ein anderes Land als widerrechtlich gilt und welche Konsequenzen dies für das Kind und beide Elternteile hat. Außerdem stellt er Informationen, Berichte, Studien und Erfahrungen zur Verfügung.

Die Internationale Familienmediation bietet Familien während einer Trennung über nationale Grenzen hinweg einen einfachen, pragmatischen und professionellen Weg der Konfliktlösung, der individuelle Rechte gewährleistet und gerichtliche Verfahren ergänzt, um Streitigkeiten beizulegen.

zurück …

Die deutschsprachige Ausgabe des Leitfadens kann beim Deutschen Verein bestellt werden und steht auch zum Download zur Verfügung unter www.deutscher-verein.de

zurück …