Elternzeit als Freiberufler?

Mit der Freiberuflichkeit sind vielfach wirtschaftliche Unsicherheiten verbunden, die in der Familienphase sicher beunruhigender sind als zu anderen Zeiten. Die Vorteile der flexiblen Einteilung von Arbeitszeiten und Ort können Sie aber gerade in dieser Phase gut nutzen und deshalb die Möglichkeiten wahrnehmen,

  • die Aufgabenteilung mit Ihrer Partnerin abzusprechen: Wer trägt in welcher Zeit und in welchem Umfang zum Familieneinkommen bei und wer erledigt die Fürsorgearbeiten.
  • Ihre Situation und Pläne mit den Kundinnen und Kunden zu besprechen.
  • für die Zeit der "Vätermonate" weniger Aufträge anzunehmen und zeitaufwendige Projekte zu verschieben.
  • auch bei der weiteren Entwicklung Ihrer Kinder in den wichtigen Momenten präsent zu sein.

(hgn)

zurück …

Zum Thema Existenzgründerinnen und -gründer und Elternzeit finden Sie Informationen auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Mehr zum Thema

zurück …