Jenseits der Anwesenheit - neue Arbeitszeitkonzepte nutzen

Wie sieht die Arbeitszeitkultur in Ihrem Unternehmen aus? Wird sie eher durch Ansichten wie "ganz oder gar nicht" oder "Führungsaufgaben sind in Teilzeit nicht zu machen" geprägt oder nutzen Sie schon neue, innovative Konzepte, um qualifizierte Fachkräfte an Ihr Unternehmen zu binden und Neue erfolgreich zu gewinnen?

Wenn Sie, wie die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland, flexible Arbeitszeitmodelle wie Gleitzeit, Variationen im Rahmen der bestehenden Schichtmodelle sowie Arbeitszeitkonten im Ampelmodell anbieten, ist das bereits eine gute Grundlage. Auf dieser Basis können Sie von vielen Beschäftigten nachgefragte Konzepte entwickeln und anbieten. Das sind zum Beispiel:

  • Arbeitszeitkonten mit größeren Bandbreiten
  • Lang- bzw. Lebensarbeitszeitkonten
  • an den jeweiligen Lebenssituationen orientierte Arbeitszeiten
  • Konzepte wie "Vollzeit light" und Vollzeit naher Teilzeit
  • räumliche und zeitlich flexible Arbeitsmöglichkeiten
  • Möglichkeiten mobiler Arbeit.

Diese Ansätze erfordern neue Denkweisen. Weniger Anwesenheit erfordert auch eine andere Personalführung. Der Weg führt von weniger Arbeitszeitkontrolle über mehr Vereinbarungen bezüglich Ergebnissen und Zielen hin zu einer Vertrauensarbeitszeit.

Damit kommen Sie den Bedürfnissen der neuen Vätergeneration entgegen und positionieren sich als innovative Arbeitgeberin oder innovativer Arbeitgeber. Väter sehen sich zwar nach wie vor in der Verantwortung, ihre Familie zu "versorgen", wollen aber gleichzeitig mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen und die familiären Aufgaben partnerschaftlich aufteilen.

Diese Väter sind nicht daran interessiert ihre Arbeitszeiten langfristig und erheblich zu reduzieren, sondern wollen in bestimmten Lebensphasen und in Situationen, in denen es erforderlich ist, weniger arbeiten. Dazu möchten sie bestehende Regelungen für ihre Anliegen nutzen, ohne lange fragen und begründen zu müssen.

Wenn Sie diese Bedürfnisse sehen und ihnen entgegenkommen, können Sie vielfältige Vorteile für Ihr Unternehmen nutzen:

  • Beschäftigte mit einer ausgeglichenen Work-Life-Balance sind zufriedener und produktiver am Arbeitsplatz.
  • Sie binden damit motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Sie können die Reduzierungswünsche gerade in Krisenzeiten wie jetzt nutzen, um qualifiziertes Personal zu halten.

Den größten Gewinn können Sie machen, wenn Sie folgende Punkte berücksichtigen:

  • Gehen Sie das Thema offensiv an: nicht reagieren sondern agieren!
  • Informieren Sie sich über die neuen Modelle.
  • Nutzen Sie bestehende Informations- und Beratungsangebote.
  • Beteiligen Sie die Arbeitnehmervertretung von Anfang an und beziehen deren Sachverstand mit ein.

Sie heben sich damit auch von Ihrer Konkurrenz ab und haben eine bessere Position beim Wettbewerb um qualifizierte Kräfte.

(hgn)

zurück …

Weitere Infromationen rund um das Thema Teilzeit und Arbeitszeitmodelle finden Sie auf der Website des Bundesminsteriums für Arbeit und Soziales.

zurück …