Infobrief zur Väterarbeit in Wolfsburg

Der 6. Infobrief des Interkulturellen Väterbüros Wolfsburg berichtet über die positive Entwicklung der Beratungssituation im Jahr 2018. Auch der Offene Vätertreff und ein Gruppenangebot für getrennt lebende Väter werden weiterhin gut angenommen. Im Rahmen der Elternschule am Klinikum wurde außerdem eine Einheit für werdende Väter angeboten. Kontakt: Stadt Wolfsburg, Interkulturelles Väterbüro, markus.mende@stadt.wolfsburg.de, Telefon: 05361 / 28 18 67.

Bundestagsanhörung zum Wechselmodell als Regelfall

15. Februar 2019

Im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages fand am 14. Februar 2019 eine Anhörung zur Festschreibung des familienrechtlichen Wechselmodells als Regelfall statt. Die Mehrheit der Sachverständigen sprach sich für eine bessere Betreuung von Kindern geschiedener Eltern, aber gegen eine Festlegung auf das Wechselmodell aus. Bundesjustizministerin Dr. Katarina Barley erläutert in einem Interview aus persönlicher und rechtlicher Sicht die Hintergründe der Diskussion. Mehr …

Vätertalks in Niedersachsen

13. Februar 2019

LJS_Elterntalk-Niedersachen_Familie vor dem FernseherEltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken ist das Ziel des Projekts Elterntalk Niedersachsen. Auf Initiative der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) treffen sich regelmäßig Eltern in privater Runde zum moderierten Austausch über Erziehungsfragen. Väter sind für das Angebot zum Austausch über Erziehungsthemen eher zu gewinnen, wenn die Gespräche von männlichen Moderatoren begleitet werden. Derzeit gibt es niedersachsenweit vier Elterntalk-Moderatoren. Zwei von ihnen richten sich mit Vätertalks speziell an Männer. Im Jahr 2018 fanden insgesamt 33 Vätertalks statt. Mehr …

Bundesforum Männer: Stellungnahme zur EU-Vereinbarkeitsrichtlinie

11. Februar 2019

Bundesforum-MaennerDas Bundesforum Männer hat eine Stellungnahme zur Einigung des Europäisches Parlaments und der Mitgliedstaaten auf die EU-Vereinbarkeitsrichtlinie veröffentlicht. Grundsätzlich wird begrüßt, dass nun EU-weit einige Standards definiert sind. All jene, die sich eine partnerschaftliche Aufteilung der Sorgearbeit wünschen, würden damit gestärkt. Für Deutschland ziehe die Vereinbarung aber wenig bis gar keine Verbesserungen nach sich. Mehr …

EU-Vereinbarkeits-Richtlinie: Mindeststandards zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

11. Februar 2019

Deutschland hat zusammen mit der Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten der sogenannten Vereinbarkeitsrichtlinie zugestimmt. Ziel der Richtlinie ist es, in der gesamten EU die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf zu verbessern. Konkret soll die Richtlinie für eine gerechtere Aufteilung von Betreuungs- und Pflegeaufgaben zwischen Frauen und Männern sorgen und die Erwerbsbeteiligung insbesondere von Frauen fördern, wie das Bundesministerium für Bildung, Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mitteilt. Mehr …

PapaRunde Göttingen

6. Februar 2019

PapaRundeDie PapaRunde Göttingen hat ein Jahresprogramm für 2019 vorbereitet. Das Forum für Väter lädt an jedem ersten Dienstag im Monat zu einem offenen Treffen in den Räumen des Kinderschutzbundes ein. Die nächste PapaRunde am 5. März 2019 beschäftigt sich mit Geschlechter-Vorurteilen und dem persönlichen Bild von Vater- bzw. Mutterschaft. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Infos auch unter www.paparunde.de.

Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Niedersachsen

4. Februar 2019

boys-day-girls-day_LogoDer nächste Zukunftstag für Mädchen und Jungen in Niedersachsen findet am 28. März 2019 statt. Der Aktionstag soll Jugendlichen Gelegenheit geben, geschlechteruntypische Berufe zu erkunden. Sie können an Aktionen in Betrieben, Hochschulen, Einrichtungen oder in ihrer Schule teilnehmen, neue Berufswege entdecken und Einblicke in den praktischen Arbeitsalltag gewinnen. Mädchen haben so die Möglichkeit Berufe in Technik und Naturwissenschaft kennen zu lernen, Jungen können ihre Talente in sozialen und Care-Berufen entdecken. Bundesweit finden an diesem Tag beim Girls'Day und Boys'Day Aktionen zur geschlechtersensiblen Berufswahl für Mädchen und Jungen statt. Infos unter www.girls-day.de und www.boys-day.de

Familienbewusstsein im Betrieb

28. Januar 2019

Familenbewusstsein-im-Betrieb_LHHMit guten Argumenten für familienbewusstes Handeln wendet sich eine Broschüre der Landeshauptstadt Hannover an Unternehmen und Betriebe. Denn Familienbewusstsein im betrieblichen Alltag zu verankern zahlt sich für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber vor allem als Instrument des Personalmarketings aus. Die detaillierte Broschüre informiert über gesetzliche Regelungen und konkrete Unterstützungsmöglichkeiten. Arbeitshilfen und Gesprächsleitfäden erleichtern die Umsetzung familienfreundlicher Massnahmen in die berufliche Praxis. Mehr …

Handlungskonzept zur Väterpolitik

Handlungskonzept-Zukunftsorientierte-Vaeterpolitik_330pxDas Niedersächsische Sozialministerium hat in enger Zusammenarbeit mit dem Landesarbeitsforum "Aktive Vaterrolle" das Handlungskonzept "Zukunftsorientierte Väterpolitik in Niedersachsen" entwickelt. Das Handlungskonzept umfasst fünf relevante Handlungsfelder der Väterpolitik. Die darin beschriebenen Ziele und Maßnahmen sollen die Aufmerksamkeit für die Rolle der Väter in der Erziehung stärken und für mehr Akzeptanz in der Arbeitswelt sorgen. Das Handlungskonzept soll als fachliche Grundlage für die zukünftige Väterarbeit in Niedersachsen dienen. Mehr ...

Aktionen und Termine

ViN-Kalender_Ausschnitt

In unserem Terminkalender finden Sie Aktionen und Angebote für Väter mit Kindern sowie Seminare und Fortbildungen für alle, die an Väterarbeit interessiert sind.

Newsletter

Das niedersächsische Väterportal www.vaeter-in-niedersachsen.de informiert mit einem Newsletter über aktuelle Meldungen, Termine und Tipps rund um den Väteralltag. Der kostenfreie Newsletter wendet sich an aktive Väter, Fachkräfte der Väterarbeit und alle anderen Interessierten. Er informiert regelmäßig über die Arbeit des Landesarbeitsforums "Aktive Vaterrolle" und über die Netzwerkarbeit für Väter. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zum Newsletter!