audit berufundfamilie® als strategisches Managementinstrument

audit-beruf-und-familieDas Audit berufundfamilie® versteht sich als strategisches Managementinstrument zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie und unterstützt Unternehmen dabei, eine familien- und väterbewusste Personalpolitik nachhaltig umzusetzen.

Ablauf des audit berufundfamilie

  • Wenn sich ein Unternehmen für das audit entschieden hat, klären die verantwortlichen Führungskräfte zunächst die Rahmenbedingungen für das audit in einem Strategieworkshop.
  • Anschließend findet ein Auditierungsworkshop statt, an dem ein Querschnitt der Beschäftigten teilnimmt und bei dem bestehende Maßnahmen und Instrumente analysiert sowie Ziele und Maßnahmen erarbeitet werden.
  • Diese müssen in einer Zielvereinbarung durch die Geschäftsführung mit der berufundfamilie gGmbH bestätigt werden.

Nach einer Überprüfung durch den Beirat erhält das Unternehmen rund sechs Wochen später das Grundzertifikat. Es hat dann drei Jahre Zeit, die Ziele umzusetzen. Dieser Prozess wird durch eine jährliche Berichterstattung dokumentiert. Nach einer Überprüfung der Umsetzungsergebnisse erhält das Unternehmen bei Re-Auditierung die Bestätigung des Zertifikats.

Insgesamt stehen acht Handlungsfelder des audit berufundfamilie zur Verfügung, in denen Unternehmen entsprechend der Bedürfnisse der Beschäftigten aktiv werden können:

Arbeitszeit
Durch passende Angebote zur zeitlichen Flexibilisierung können Unternehmen ihre betrieblichen Abläufe optimieren und den Bedürfnissen von Vätern entgegenkommen (Bsp.: lebensphasenorientierte Arbeitszeit, Kinderbonuszeit, Sabbaticals).

Arbeitsorganisation
Eine familienbewusste Arbeitsorganisation erhöht die Einsatzmöglichkeiten und die Einsatzbereitschaft der Beschäftigten (Bsp.: Teamarbeit, Qualitätszirkel, Vertretungsregelungen).

Arbeitsort
Neue Technologien ermöglichen Vätern, einen Teil der Arbeitsleistung von zu Hause aus zu erledigen, und so Zeit für Kinder und Familie zu gewinnen.

Informations- und Kommunikationspolitik
Eine vätergerechte Kommunikation der Angebote und eine direkte Ansprache führen dazu, dass Väter die Angebote auch wahrnehmen und nutzen (Bsp.: Berichte in der Betriebszeitung, Kontaktperson zum Thema, Familientag).

Führungskompetenz
Ob Väter zum Beispiel in Elternzeit gehen oder nicht hängt entscheidend von den unmittelbaren Vorgesetzten ab. Ihr Verhalten ist vorbildhaft und prägt die Unternehmenskultur.

Personalentwicklung
Familienphasen und Vätermonate sind keine "Auszeiten", sondern Zeiten, in denen wichtige Kompetenzen erworben bzw. verstärkt werden. Dies bei der Personalentwicklung zu berücksichtigen, stärkt das Unternehmen.

Entgeltbestandteile und geldwerte Leistungen
Durch einen Väterbrief verbunden mit einem Beratungsangebot oder einer Anerkennungszahlung können Unternehmen die Bedeutung aktiver Vaterschaft hervorheben.

Service für Familien
Die Vermittlung einer Notfallbetreuung bei Krankheit des Kindes ist (nicht nur) für Väter ein wertvolles Angebot.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der Zertifizierung ist die Außendarstellung des Unternehmens. Die im Rahmen des audits verwirklichten Ziele können auch dazu genutzt werden, das Image als väterbewusstes Unternehmen in der Öffentlichkeit zu präsentieren und sich als innovativer Arbeitgeber darzustellen.

Zusätzlich steht den zertifizierten Unternehmen ein Netzwerk zur Verfügung, das inzwischen aus 750 Unternehmen, Hochschulen und Verwaltungen besteht, sowie eine Best Practice Datenbank, die zum Erfahrungsaustausch angeboten wird.

(hgn)

zurück …

Webtipp zum Thema

  • www.beruf-und-familie.de | Auf der Website der berufundfamilie gGmbH finden Sie weitere Informationen zum audit sowie Veröffentlichungen, Best Practice und Veranstaltungshinweise zum Thema.

zurück …