Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

Wenn Ihr Kind in den Kindergarten kommt, ist das für Ihr Kind - und natürlich auch für Sie - eine neue aufregende Lebenssituation. Ihr Kind wird einige Stunden des Tages in einer neuen Umgebung verbringen, viele neue Dinge entdecken, kennen lernen und ausprobieren. Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Kind am besten begleiten und unterstützen können.

Im Kindergarten eröffnet sich den meisten Kindern eine neue Welt. Wenn das Kind nicht schon in der Krippe oder Kindertagespflege war, ist der Kindergarten für viele Kinder der erste Ort, an dem sie ohne ihre Eltern außerhalb der Familie zusammenkommen. Das ist eine hohe Leistung, die nicht immer auf Anhieb gelingt. Bereiten Sie ihr Kind darauf vor. So können Sie

  • Spielverabredungen der Kinder bei Bekannten nutzen
  • Spielgruppen besuchen, wo Kinder über einige Stunden ohne Eltern sind
  • Schnuppertage in der Kindertageseinrichtung wahrnehmen

"Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum" sind die beliebtesten Wörter im Kindergartenalter. Kinder wollen reden, um sich über die Sprache ausdrücken zu können. Kinder wollen Sachen alleine machen. Sie wollen sich zum Beispiel an- und ausziehen, mit Messer und Gabel essen, Getränke in Becher füllen - und das braucht Geduld und viel Zeit, die Sie bei all Ihren Unternehmungen einplanen sollten.

"Lernen am Modell"
Kinder suchen Vorbilder, an denen sie sich orientieren können. Menschen in ihrer näheren Umgebung werden nachgeahmt und sie übernehmen ihre Eigenarten. Auch Sie als Vater werden ein Rollenvorbild für ihr Kind sein. Gestik, Mimik, Körperhaltung, Sprache - praktisch alles, was ein Kind wahrnimmt, kann imitiert werden. In Rollenspielen werden diese Verhaltensweisen erprobt, bis sie dann angenommen oder verworfen werden. Damit verbunden ist die Frage: Was macht einen Jungen und was macht ein Mädchen aus? Die Geschlechterfrage wird zentral ab diesem Alter.

Darüber hinaus testen Kinder ihre Grenzen aus. Sie lernen aus Konsequenzen. Kinder brauchen die Freiheit, eigene Erfahrungen machen zu dürfen. Dabei kann das Vertrauen in die Fähigkeiten der Kinder oft lehrreicher sein als die Regelungen der Eltern.


zurück …

Im Niedersächsischen Familienportal finden Sie weitere Elterninformationen zum Thema Kinderbetreuung.

zurück …