Neue Väter – Legende oder Realität?

Neue-VaeterVäter wollen sich vom Modell des traditionellen Familienernährers lösen, doch alternative Wege sind häufig nicht leicht zu gehen. Welche positiven und negativen Erfahrungen machen Paare, die sich Erwerbs- und Familienarbeit egalitär teilen? Welche Rollenmodelle sind erkennbar - und welche Widersprüche ergeben sich? Kann die Arbeitswelt auf die Bedürfnisse von Müttern und Vätern besser Rücksicht nehmen? Welche staatlichen Angebote und Regulierungen wären dafür sinnvoll? DJI Impulse, das Forschungsmagazin des Deutschen Jugendinstituts (DJI), geht in den Beiträgen der Ausgabe 01/ 2016 "Neue Väter - Legende oder Realität?" diesen Fragen nach.

Konsens ist mittlerweile, dass der traditionelle Familienernährer, der wegen Arbeitsbelastung keine Zeit für seine Familie hat, als Vorbild für heutige Väter ausgedient hat. Doch der Wandel ist noch nicht vollzogen, in der Realität sind "aktive Väter" bisher Ausnahmen, viele scheinen weiterhin in traditionellen Rollenmustern gefangen. DJI Impulse greift die Frage auf, was die Politik tun kann, um Freiräume für die Familie zu schaffen und "atmende Lebensläufe" zu ermöglichen und wie eine unflexible Unternehmenskultur Vereinbarkeitsprobleme für Väter schafft.

Auch die hohen Ansprüche junger Väter an sich selbst, Probleme und Belastungen in der Paarbeziehung und der Mangel an Beratungsangeboten, die sich speziell an Väter richten, erschweren den Weg in die aktive Vaterschaft in gleichberechtigten Partnerschaften.

zurück …

Neue Väter – Legende oder Realität?, DJI Impulse 01/ 2016, Download auf www.dji.de/impulse

zurück …