Rassismus in der Familienarbeit – Wie gehen wir damit um, was können wir dagegen tun?

29. September 2021

Rassismus ist leider überall anzutreffen, auch in der Arbeit mit Familien. die Arbeitsgemeinschaft der Familienverbände in Niedersachsen (AGF) möchte in einen Austausch über die eigene Betroffenheit und Erfahrungen in der Tätigkeit. Am 18. November 2021 findet dazu in Hannover eine Veranstaltung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Einrichtungen der Familienarbeit, wie Familienbildungsstätten, Jugendämter, Kitas, Familienverbände, Schulsozialarbeit statt. Das Anliegen ist die Sensibilisierung für das Problem und das Aufzeigen praxisorientierter Handlungsansätze.

Im Impulsvortrag "Psychologische Grundlagen von Vorurteilen und Diskriminierung" stellt Prof. Andreas Beelmann, Direktor des Zentrums für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration an der Uni Jena, den Stand der Forschung dar und gibt Empfehlungen für Praxis und Politik.

Anschließend werden die Themen "Rassismus in der Sprache", "Schule ohne Rassismus", "Rassismus freie Familieneinrichtungen" und "Alltagsrassismus" in Workshops vertieft. Den Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion mit Prof. Andreas Beelmann, Petra Tiemann MdL (Vorsitzende der Kommission zu Fragen der Migration und Teilhabe), Martin Gerlach (Geschäftsführer Türkische Gemeinde Deutschland) und Seyhan Öztürk (Vorsitzende AGF).

Alle Informationen finden Sie im Einladungsflyer der AGF.

Termin: 18.November 2021, 13.00 bis 17.00 Uhr, Forum St. Joseph, Isernhagener Straße 63, 30163 Hannover

zurück …

Anmeldungen bitte mit Angabe von Namen, Institution, Telefonnummer und Workshopwunsch per Mail an geschaeftsstelle@agf-niedersachsen.de

zurück …