Väter machen Schule

Wie können sich Väter am Schulleben ihrer Kinder beteiligen? Lesen Sie hier, welche Möglichkeiten für Aktionen und Veranstaltungen es gibt und welche Vorteile das hat.

Kinder sind besonders stolz und freuen sich, wenn ihr Papa in die Schule kommt. Denn es sind immer noch überwiegend ihre Mütter, die sie abholen und Gespräche mit den Lehrkräften führen. Wenn Papa kommt, können die Kinder ihnen ihre Schulwelt zeigen.
Gleichzeitig begrüßen viele Schulen, wenn Väter sich an der Schulzeit ihrer Kinder beteiligen. Väter bekommen so beispielsweise die Gelegenheit, mit Lehrerinnen und Lehrern neue Kontakte zu knüpfen, die für ein gutes Miteinander zwischen Schule und Elternhaus sorgen können.

Übrigens!
Für Väter gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich aktiv am Schulleben ihrer Kinder zu beteiligen:

  • Die Formulierung "Liebe Mütter und Väter" auf der Einladung zum Elternabend lockt bestimmt mehr Väter als die Formulierung "Liebe Eltern". Versuchen Sie es und weisen die einladende Elternvertretung einmal darauf hin.
  • Kinder laden ihre Väter gerne in die Schule ein. Regen Sie an, in der Klasse einmal eine Vater-Kind-Aktion am Nachmittag oder Abend zu veranstalten. "Pizza backen", "Werken", oder welche Idee Sie auch haben. Vielleicht kann auch in der Schule (oder woanders) gemeinsam übernachtet werden. Suchen Sie für die Organisation ein oder zwei andere Väter als Weggefährten. Halten Sie guten Kontakt zur Schule - seitens der Schule finden Sie oft Unterstützung bei Aktionen, die das Schulleben bereichern.
  • Es gibt viele Möglichkeiten, die Schulklasse mit Ihren Fähigkeiten im Schulalltag zu unterstützen oder zu bereichern. Sind Sie z.B. "begabter" oder gelernter Elektriker, EDV-Spezialist, Musiker? Können Sie zum Schulthema "Berufe" von Ihrem Arbeitsalltag erzählen? Bieten Sie den Lehrkräften an, sich in den Schulalltag einzubringen, wenn Sie das möchten. Wenn es dann um Sonderurlaub geht, gibt es sicher Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, die diese Tätigkeiten unterstützen.

Je älter die Kinder werden, umso mehr sinkt im Allgemeinen ihr Interesse daran, dass ihre Eltern in die Schule kommen. Trotzdem zeigen Kinder ihren Müttern und Vätern im Rahmen von Schulaufführungen gerne, was sie erarbeitet haben. Ein Nachmittag mit Kindern, Vätern und Müttern lädt zum gemeinsamen Erleben und dem Austausch mit anderen Vätern und Müttern ein. Deshalb ist es gerade für Väter sinnvoll, über die Jahre das Interesse am Schulleben des Kindes nicht zu verlieren.

(ah)

zurück …


Einen Überblick über Veranstaltungen und Aktionen für Väter und (Schul-) Kinder finden Sie in der Termindatenbank

zurück …