Deutscher Verein unterstützt EU-Initiative

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. unterstützt in weiten Teilen den Vorschlag der EU-Kommission, die Elternzeit europaweit zu reformieren und eine Pflegezeit einzuführen. Eine neue Vaterschaftszeit sieht der Deutsche Verein allerdings kritisch. Die Abgrenzung zu bestehenden anderen Ansprüchen bleibe rechtssystematisch unklar. Mehr …

ElterngeldPlus und Partnerschaftsbonus

Alle Eltern, deren Kinder seit dem 1. Juli 2015 geboren wurden, können die Regelungen zum ElterngeldPlus in Anspruch nehmen. Damit soll sich der frühe Wiedereinstieg in Teilzeit für Eltern mehr lohnen. Die partnerschaftliche Aufteilung von Familie und Beruf wird mit einem Partnerschaftsbonus unterstützt und die Elternzeitregelungen werden flexibler, so dass es künftig leichter wird, auch zu einem späteren Zeitpunkt, z.B. zur Einschulung des Kindes, in Elternzeit zu gehen. Mehr …

Väterbroschüre zum ElterngeldPlus

Vaeter-und-das-ElterngeldPlusMit der Broschüre "Mehr Zeit für die Familie: Väter und das ElterngeldPlus" will das Bundesfamilienministerium Väter motivieren, das ElterngeldPlus zu nutzen. Die im Juli 2015 eingeführte Leistung bietet die Möglichkeit, partnerschaftliche Modelle zur Vereinbarkeit von Familienleben und Teilzeitarbeit zu realisieren. ElterngeldPlus ermöglicht mehr flexible Kombinationsmöglichkeiten als das bisherige Elterngeld. Die Broschüre zeigt, wie Elternzeit und ElterngeldPlus zwischen Partnerin und Partner aufgeteilt werden können und stellt die Auswirkung auf das Einkommen im Bezugszeitraum dar. Mehr …

Väterbeteiligung beim Elterngeld steigt weiter an

destatis_LogoFür mehr als jedes dritte Kind (35,7 Prozent), das im zweiten Quartal 2015 in Deutschland geboren wurde, bezog der Vater Elterngeld. Damit hat sich die Väterbeteiligung beim Elterngeld im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,3 Prozentpunkte erhöht. Dies zeigen die aktuellen Berechnungen zu den abgeschlossenen Leistungsbezügen für im zweiten Quartal 2015 geborene Kinder aus der amtlichen Statistik zum Elterngeld. Sachsen war im zweiten Quartal 2015 mit 46,7 Prozent weiterhin Spitzenreiter bei der Väterbeteiligung, gefolgt von Bayern mit 43,4 Prozent und Thüringen mit 42,7 Prozent. In Niedersachsen lag die Väterbeteiligung bei 33,2 Prozent. Die geringsten Werte wiesen Bremen mit 27,3 Prozent und das Saarland mit 24,5 Prozent auf. www.destatis.de

Elterngeld für 1,64 Millionen Mütter und Väter im Jahr 2016

Destatis_Statistisches-BundesamtIm Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 5 Prozent mehr als im Jahr 2015. Während die Anzahl der Mütter um gut 3 Prozent zunahm, stieg die Zahl der Elterngeld beziehenden Väter um fast 12 Prozent. Mehr …

Infotool für Familienleistungen

Mit dem digitalen Angebot www.infotool-familie.de können Eltern und Familien schnell herausfinden, auf welche Familienleistungen und Unterstützungsangebote sie voraussichtlich Anspruch haben und wo sie beantragt werden. Das Informationstool wurde vom Bundesfamilienministerium entwickelt und hilft bei der Orientierung im Angebot der familienpolitischen Leistungen. Es ist auch für Tablet und Smartphone optimiert und wird weiter ausgebaut und an die aktuellen Gesetzeslagen angepasst.

Mehr väterlicher Familiensinn

Immer mehr Männer nehmen nach der Geburt ihres Kindes Elternzeit in Anspruch. Das wirkt sich positiv auf die partnerschaftliche Betreuung der Kinder in den Familien aus. Denn Väter, die Elternzeit genommen haben, reduzieren ihre Arbeitszeit nach der Rückkehr in den Job durchschnittlich um 4,5 Stunden pro Woche und beteiligen sich stärker an der Kinderbetreuung. Dies zeigt Mareike Bünning vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in einer Analyse. Mehr …

ElterngeldPlus und Elternzeit

Informationen-zur-Einfuehrung-des-neuen-ElterngeldPlus_BMFSFJ_sDas Bundesfamilienministerium informiert in einem Folder über die neuen Regelungen zu ElterngeldPlus und Elternzeit, die seit Juli 2015 gelten. Sie sollen Müttern und Vätern mehr Zeit für die Familie geben und eine flexible Rückkehr in den Beruf ermöglichen. Download des Folders unter www.bmfsfj.de, weitere Informationen unter www.elterngeld-plus.de.

Neue Chancen für Eltern - Infoblatt zu Elterngeld/ ElterngeldPlus und Elternzeit

Neue-Chancen-fuer-ElternGleichberechtigung und Vernetzung e.V. hat das Infoblatt zu Elternzeit und Elterngeld und nun ElterngeldPlus aktualisiert: "Neue Chancen für Eltern - Regelungen im Überblick" ist als Print-Version und in einer digitalen Version für das Intranet von Unternehmen, Kommunen/ Behörden erhältlich. Das Infoblatt informiert über Anspruchsberechtigte und -voraussetzungen sowie über Dauer, Höhe und Antragstellung. Auch Krankenversicherungsschutz, Kündigungsschutz und steuerliche Regelungen sind kurz erläutert. Bestellformular.