Vätertalks in Niedersachsen

LJS_Elterntalk-Niedersachen_Familie vor dem FernseherEltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken ist das Ziel des Projekts Elterntalk Niedersachsen. Auf Initiative der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) treffen sich regelmäßig Eltern in privater Runde zum moderierten Austausch über Erziehungsfragen. Bisher nehmen vorwiegend Mütter an den interkulturellen Elterntalks teil. Väter sind für das Angebot zum Austausch über Erziehungsthemen eher zu gewinnen, wenn die Gespräche von männlichen Moderatoren begleitet werden. Derzeit gibt es niedersachsenweit vier Elterntalk-Moderatoren. Zwei von ihnen richten sich mit Vätertalks speziell an Männer. Im Jahr 2018 fanden insgesamt 33 Vätertalks statt, an denen 150 Gäste teilnahmen.

2018 haben insgesamt 6.359 Eltern an Talks teilgenommen, darunter etwa 700 Männer. Das Interesse der Väter, die an Vätertalks teilgenommen haben, lag vor allem bei Medienthemen wie Handy- und Internetnutzung oder Fernsehkonsum ihrer Kinder. Auch Regeln der Erziehung und gesundes Aufwachsen der Kinder wurden häufig als Themen der Vätertalks gewählt.

LJS-Projektleiterin Simone Zanjani: "In vielen Familien ist die Aufgabenverteilung noch sehr klassisch. Insbesondere in Familien mit anderen kulturellen Hintergründen gilt Erziehung als Frauendomäne, in die Väter sich nicht einmischen möchten. Dennoch liegen auch diesen Vätern ihre Kinder sehr am Herzen, und sie haben ebenso viele Fragen zu Medien- und Erziehungsthemen wie die Mütter. Der Austausch mit anderen Vätern kann für sie sehr hilfreich sein."

Über Elterntalk Niedersachsen
Elterntalk ist eine Initiative der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen und will Eltern als Expertinnen und Experten in Erziehungsfragen ansprechen. Zielgruppe sind Familien, die klassische Angebote zur Elternbildung selten wahrnehmen. Um der Lebenswirklichkeit in vielen Familien nahezukommen, werden die Gesprächsrunden im privaten Rahmen organisiert. Nach Absprache können Elterntalks auch in der jeweiligen Muttersprache der Eltern durchgeführt werden. Bei den Elterntalks werden die Themen Fernsehen, Internet, Computerspiele, Handy, soziale Netzwerke, Erziehungsregeln und gesundes Aufwachsen behandelt. Die Themenpalette wurde außerdem erweitert um die Angebote "Bildung und Gleichberechtigung – die Rechte unserer Kinder" und "Spielend die Welt entdecken".

Arbeitsmaterialien und Hintergrundinformationen sind auf deutsch, russisch, türkisch, kurdisch und arabisch erhältlich. Die Initiative wird unterstützt vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Projektstart war im Oktober 2012.

zurück …

Mehr zum LJS-Projekt Elterntalk unter www.jugendschutz-niedersachsen.de

Übersicht der Standorte auf der Website des Projekts Elterntalk
www.elterntalk-niedersachsen.de

Die LJS ist auch im Landesarbeitsforum "Aktive Vaterrolle" vertreten. Lesen Sie dazu ein Interview mit Elterntalk-Projektleiterin Simone Zanjani.

Mehr zum Thema

zurück …